PACHAKÚTEC – Dokumentation

Ein Film von Anya Schmidt & Naupany Puma

 

PACHAKÚTEC – Zeit des Wandels – Die Rückkehr des Lichts

Ein Pilgerweg für die Heilung des Herzens der Erde

In Liebe und Dankbarkeit, ist der Pilgerweg des Filmes Mutter Erde, Vater Sonne und den Ahnen gewidmet.

„Wir alle sind die Wendezeit, das PACHAKÚTEC – JETZT“.

PACHAKUTEC – Zeit des Wandels ist der Jurypreise-Gewinner des Cosmic Cine Filmfestival-Awards 2011 dem „Cosmic Angel“Ñaupany Puma ist ein Nachfahre des Inkavolkes und ein Pilger auf den Spuren der alten Sonnentradition. Geboren wurde Ñaupany in Ecuador, wo er schon in jungem Alter begann, sich auf die Suche nach dem Weg des Sonnenpriesters zu machen.

Er verbrachte mehrere Jahre alleine und zurückgezogen in der Natur. Dort lernte er anhand tiefgreifender Erfahrungen die Prinzipien der Natur und den Dialog mit den Elementarkräften. Auch erwachte In dieser Zeit seine tiefe Verbindung zur Sonne.

„Wie meine Vorfahren, betrachte auch ich die Sonne als ein lebendiges Wesen mit einem intelligenten Geist. Vater Sonne hat mich anhand von Visionen vieles gelehrt über die großen Zusammenhänge des Lebens und die Weisheit des Lichts. Ebenso war es Mutter Erde, die mein Leben tief geprägt hat.

Eine Botschaft, die ich damals von ihr empfing, sollte mein Leben für immer verändern. Es war ein magischer Moment, als ich spürte, wie Mutter Erde zu mir sagte: Geh hinaus in die Welt und erinnere all jene Menschen, die mich vergessen haben, dass ich ihre Mutter bin“.
Daraufhin verließ Ñaupany Ecuador und reiste viele Jahre in ferne Länder, um seine Visionen und die Botschaft von Mutter Erde mit anderen Kulturen zu teilen.

Im Jahr 2000 gründete er die INTIÑAN Schule für Ur-Wissen, mit dem Wunsch, die alten Weisheitslehren allen Menschen zugänglich zu machen. Heute gibt Ñaupany dieses Wissen über die Events von The PACHAKÚTEC Project weiter.

2006 wurde vom INSTITUTE OF CULTURAL AWARENESS (ICA-USA) mit dem Symbol der Friedenspfeife, Chanupa ausgezeichnet.

Ñaupany´s größte Aufgabe begann im Jahr 2007, als er sich auf einen Pilgerweg um die Erde begab, um Erkenntnisse für die Zeit des Wandels, das PACHAKÚTEC, zu sammeln.

„Den Pilgerweg und den Film PACHAKÚTEC haben wir Mutter Erde und unseren Ahnen gewidmet. Ich wünsche mir, dass die Botschaft des Films Herzen versöhnt und verbindet. Wir alle sind das Herz der Erde“.