Artikel Kommentare

FACTS & STORIES » Einträge verschlagwortet mit "Psychiatriekritik"

Die andere Dimension #2 – Hunters Weihnachtsgeschichte

GESCHICHTE / HÖRSPIEL von Christian Kaiser: Hunter, ein Jäger, der mit seiner Familie in Brasilien lebt, ist in seiner Heimatstadt Rostock mit seinem Sohn und seinem Kumpel Chico unterwegs. Plötzlich taucht ein zweiter Hunter auf, er verschwindet mit Hunters Sohn in einem hellen Lichtschein mittels einer fremdartigen Maschine. Kommt er aus einer anderen Dimension?! Hunter glaubt das fest, außerdem fürchtet er die außerirdischen Gorkons, reptilienartige Wesen, und landet schreiend in der Psychiatrie in der Gehlsheimer Nervenklinik. Auf dem Weihnachtsmarkt Mein Name ist Christoph Hunter. Es war Vorweihnachtszeit, genauer der 1. Dezember 2007. Ich war mit meinem Sohn Greg und unserem Kumpel Chico, in meiner Heimatstadt Rostock, in M-V unterwegs. Wir interessierten uns sehr für den Weihnachtsmarkt. Es war einfach schön. Wie schlenderten über den Markt, aßen Kartoffelpuffer und waren vergnügt. Am Stand der Indianer … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Geschichten, Hörspiele

2014 – „Wir sind Veränderung!“

KOLUMNE Wir sind im neuen Jahr angekommen und 2014 ist da! Die Welt ist 2012 nicht untergegangen und auch nicht 2013. Die Untergangspropheten hatten unrecht. Anders als vermutet, kamen diese Propheten nicht aus den Reihen der Indigenen. Die Maya hatten gar nicht vorausgesagt, dass 2012 die Welt untergeht , sondern es waren größtenteils Amerikaner und Europäer, die sich ausrechneten, damit viel Geld machen zu können. Wovor uns die echten Ureinwohner, wie die Hopi, die Maya, die Indianer Nordamerikas, die Eskimos, die Naturvölker Afrikas und die Aborigines, aber vermehrt in den letzten Jahren gewarnt hatten war, dass, wenn wir als Industrieländer mit der Ausbeutung der Natur und anderer Menschen so weitermachen würden, weiter Kriege führen und uns gegenseitig abschlachtend, wir dann unser aller Todesurteil unterschreiben würden. Wir müssten also umdenken, vielleicht mehr, so … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Kolumnen, Spirituelles

Schrecken der Nazi-Zeit hallen nach

Von Stefanie Peters Nordkurier-Ueckermünde am 30.04.2011 …“Zur Nazizeit wäre ich mit Sicherheit umgebracht worden.“ Diese Worte von Christian Kaiser vom Verband der Psychiatrieerfahrenen machten vielen Schülern des Ueckermünder Greifen-Gymnasiums erst richtig klar, worüber sie den ganzen Donnerstag Vorträge gehört und Diskussionen geführt hatten. Der 29-jährige Rostocker ist seit seinem 14. Lebensjahr manisch-depressiv und wäre mit dieser Krankheit Opfer von Adolf Hitlers Euthanasieprogramm geworden, das eine Verunreinigung und Belastung der arischen Rasse verhindern sollte. Mit einem Projekttag zum Thema „Euthanasie und Eugenik“ sollte den Schüler der zehnten und elften Klassen Gelegenheit gegeben werden, über den Unterricht hinaus wissenswerte Informationen von Fachleuten zu erhalten. Dazu hatten Ursula Falk, Vorsitzende des Behindertenbeirates Uecker-Randow, und Geschichtslehrer Torsten Beilke ein sehr anspruchsvolles aber auch interessantes Programm zusammengestellt. Der Tag begann mit dem NS-Propagandafilm „Ich klage an!“ „Dies … Den ganzen Artikel lesen »

Veröffentlicht unter: Infotainment, Politik und Soziales