IRRE ÜBERSINLICH – Konzept zur Zeichentrickserie

IRRE ÜBERSINNLICH! Zeichentrickserie zum Thema seelische Probleme mit Fantasy- und Science-Fiction-Elementen WICHTIGE DATEN ZUR SERIE: Die Serie ist für Kinder ab 12 Jahren, aber auch Jugendliche und interessierte Erwachsene interessant. Es wird 12-minütige Folgen inkl. am Anfang einer 1-minütigen Rückschau und einer 1-minütigen Vorschau am Ende geben. Erscheinungsweise: monatlich. Es wird 3 Erzählebenen in der Serie geben: Die Geschichte spielt in der realen Welt, in den Jahren 1997 bis in die Gegenwart. Die Lebensgeschichte, dient als Grundgerüst, in der erzählt

Weiterlesen

Macht mit bei TRIXILAND – Das Trickfilm-Magazin

Das Trickfilm-Magazin TRIXILAND schafft ein Forum für den ambitionierten Animationsfilm in seiner ganzen Spannbreite. Junge Erwachsene, Jugendliche und Kinder bedienen sich unterschiedlicher künstlerischer Techniken, um ihre phantasievollen Kurzfilme zu produzieren. Das Institut für neue Medien möchte mit TRIXILAND eine Plattform bieten , auf welcher zum einen diesen Filmen eine Öffentlichkeit gegeben wird und andererseits der Zuschauer ermutigt wird, selbst einmal auf diesem Gebiet gestalterisch tätig zu werden. Dazu gibt es neben den Filmbeiträgen auch Tutorials, in denen Animationstechniken vorgestellt und

Weiterlesen

„Quiqueck & Hämat – Proll out“ – Im Weltraum ist die Hölle los!

KOLUMNE von Christian Kaiser: Hallo Leute, ich möchte euch heute einen Film vorstellen über zwei coole und lustige Aliens, die Thomas Zeug erfunden hat. Aber es geht mir auch um meine eigenen Gemeinschafts-Projekte, wie „Marcos verrücktes Leben“ und „Hunters Abenteuer“. „Quiqueck & Hämat – Proll out“ ist ein Independent-Animationsfilmprojekt, das zum Großteil im Alleingang vom mehrfach ausgezeichneten Filmemacher Thomas Zeug in seiner Freizeit produziert wurde. Es geht um die beiden Außerirdischen Quiqueck & Hämat, die im Erdorbit gegen die fiesen Prollianer kämpfen.

Weiterlesen

Marco auf der Occupy-Demo

TRICKFILM / DOKUMENTATION: Marco, den Held der Serie, verschlägt es 2011 auf die erste große Occupy-Demo in Berlin. 10.000 Menschen machen mit. Es war wohl für alle eine großartige Erfahrung. Allerdings blieb die Polizei nicht ganz gewaltfrei, wie man in anderen Videos sieht. Das besetzte Bundestagsgelände wurde geräumt, während in anderen Teilen der Welt, wie Amerika, die Menschen auf den Straßen zelteten war das hier nicht möglich. Andererseits wurde auch der Zaun, der vor dem Bundestagsgebäude steht ein wenig eingerissen.

Weiterlesen